Outline zeichnen:
Wie zeichnest du
eine Cartoon Katze

Outline = Umriss

Der Umriss oder auch die Outline genannt, ist ein grundlegender Bestandteil der Abbildung. Manche Künstler erstellen eine Grafik ohne eine Outline und manche mit. Was möchtest du für ein Designer sein? Aber ehrlich gesagt, kommt es auch darauf an, was du mit  deiner Grafik am Ende alles machen willst. Aber dazu erst einmal später. 

Denn unter uns gesagt, kann es manchmal frustrierend sein mit so einem Umriss. Besonders wenn wir sehen, dass unsere Skizze besser aussehen als die endgültige Version. Eine Linie kann so viel Persönlichkeit haben wie unsere Charaktere. Es ist sehr nützlich, Teile der Illustration hervorzuheben, den Blick des Betrachters zu lenken und Bewegung zu erzeugen. Oder aber auch für die verschiedenen Hobbys deiner Kunden die Outline zur verfügung zu stellen. 

Welche Arten von Strichzeichnungen gibt es?

Künstler und Designer verwenden Striche und Linien für die verschiedenen Kunst Arten wie beispielsweise Stillleben, Buchillustrationen, Comics oder Porträts. Mit dem variieren der verschiedenen Liniendicke, können verschiedenste Grafiken entstehen und dadurch auch unterschiedliche Kunden angesprochen werden. Daher ist es wichtig, sich vorab klar zu machen, welche Illustration oder welches Design man vorab erstellen möchte und für wen. Früher habe ich einfach darauf los gezeichnet ohne für vorab Gedanke zu machen, wie ich dies dann später vermarkten möchte. Dabei kann man sich als kreativer Mensch hierbei viel Arbeit und Zeit sparen. Hier nur einmal ein paar Beispiele, was es alles gibt.

  1. Schneide Dateien
    Hier ist die Outline besonders wichtig. Denn die verschiedenen Schneidemaschinen verwenden die Linien für sich als Vorgabe der Schnittflächen. Du solltest dabei allerdings auch die Dateiformate beachten. 

  2. Grafik Paketen
    Können natürlich auch farbig unterlegt sein. Allerdings möchten auch manche Kunden selbst tätig werden. Wie beispielsweise auf Einladungskarten oder anderen Dekorationen. Damit es eine persönliche Note dazu bekommt. 

  3. Muster
    Theoretisch ist es das gleiche wie mit Punkt zwei. Manche Kunden möchten ebenfalls hier ihre eigene Note mit einbringen. Aber auch mit verschiedenen Hintergrundfarben ein eigenes Produkt Designen. Wie wir ja wissen, gibt es mehr als nur blau, rot und grün. 

  4. Poster I Bilder 
    Es gibt auch verschiedene Kunstwerke die nur aus einem Strich entstanden sind. Personen oder Tiere werden hier ohne abzusetzen mit einem Strich gezeichnet. Hier variieren meist auch noch die Dicke des Pinsels oder dem Stift. Genau so gut können hier aber auch die verschiedenen Hintergründe noch zusätzlich selbst gewählt werden. Wie beispielsweise eine Steinwand oder ein anderes Muster. 

  5. T-Shirt Design
    Hier ist es sehr praktisch sich nur auf eine Outline zu konzentrieren, anstelle gleich fertige Grafiken mit den verschiedenen Farben. Bei schwarzen und weißen T-Shirts hast du meist nicht das Problem. Allerdings wollen die Kunden auch einmal ein Shirt in weinrot oder marine blau bestellen. Einen Vorteil hast du, wenn du die Umrisse dann entweder in schwarz für helle Shirts und oder eben weiß für dunkle T-Shirts zur Verfügung stellst. Mit einem tollen Spruch noch zu deiner Grafik dazu und schon kann das Verkaufen deiner Grafiken los gehen. 

Schließe dich Designer, Künstler, Illustratoren und Grafikern an!

Trage dich in meinen Newsletter ein und erfahre mehr.

Das richtige Programm für deine Outline!

Wenn du dich entschieden hast welche Grafik du einmal gerne zeichnen willst und für welchen Kunden dies dann in Zukunft sein wird. Kommen wir zu deinem Programm. Hast du denn das richtige bereits bei dir irgendwo installiert oder brauchst du hier vielleicht noch ein Programm dazu?

Bevor das hier jetzt in eine Programmschlacht ausfällt. Wir wissen ja, für alles gibt es immer ein pro und contra. Dennoch werde ich irgendwann darüber schreiben, um dich hier auch weiter aufzuklären. Ist es hier und jetzt erst einmal wichtig zu wissen, welche Zeichnungen du am Ende haben möchtest und welche Dateiformate du dafür brauchst. Denn nicht jedes Programm ist für alles vorgesehen. 

Schneidegeräte

Für die verschiedenen Schneidegeräte ist es am Besten, die Grafiken als Vektorgrafik zu speichern. Hier werden die Dateiformate SVG, PNG, EPS, PDF, AI und DXF von den jeweiligen Nutzern erwartet. Das Problem hierbei ist beispielsweise, dass es natürlich auch verschiedene Schneidegeräte gibt. Einmal von den verschiedenen Druckereien und dazu kommen dann auch noch die Hobby Schneidemaschinen von Brother, Silhouette oder anderen Firmen. 

Grafik Dateien 

Während es bei den Schneidegeräte einfach scheint diese eindeutig zuzuteilen in Vektorgrafiken, kann man dies bei digitalen Grafiken nicht mehr tun. Dort können gleich mehrere Wege und Möglichkeiten in betragt kommen. Es ist erstmal egal, ob du dies als eine Pixelgrafik oder eine Vektorgrafik erstellst, denn meistens reicht eine PNG oder JPG Datei aus. Ob du diese dann transparent zur Verfügung stellst, damit diese dann überall eingesetzt werden können oder ob du gleich ein passendes Hintergrundbild wählst, ist dir überlassen. Aber dann gibt es auch noch die Kunden, die gerne noch mehr aus deiner Grafik ziehen wollen. Entweder um die Grafiken dann weiter zu verwenden oder um deine Grafik mit Ihrem Design zu verkaufen. Wenn dein Lieblingskunde nun gerne andere Farben hätte und dazu noch eine eigene Schriftart zu erstellen will, musst bzw. solltest du dies bei deiner Erstellung der Formate bereits vorab bedenken.  

Mit diesen beiden Beispielen will ich dir zeigen, was alles so in einer Outline stecken kann. Daher kommen wir nun zum nächsten Punkt.

Wie findest du den richtigen digitalen Pinsel für dich?

Bevor wir jetzt fortfahren, habe ich dir bereits mit dem letzten Blog Artikel erzählt, wie ich zu meinen Pinsel gekommen bin. Es geht hier ja immer noch um den richtigen Pinsel für dich zu finden. Mir liegt es wirklich am Herzen, dich hierbei nicht im Regen stehen zu lassen. Ich weiß noch, wie es bei mir war. Gefühlt hat es Wochen, Monate oder sogar ein Jahr gebraucht, bis ich den richtigen Pinsel für mich gefunden hatte. Zahlreiche YouTube Videos und Blog Beiträge habe ich studiert. Mittlerweile habe ich mich auf zwei Pinsel für meine Outline entschieden. In diesem Video findest du schon einmal einen davon wie meine Outline heute aussieht. Es ist nicht der genannte Pinsel der bekannten Illustratorin, um kurz vorzugreifen. Ich habe mir einen Pinsel in Procreate selbst erstellt und diesen erhältst du dann auch noch kostenlos zum Testen von mir. 

Hinweis: Wenn du bei meinem YouTube Kanal “Sandra Bredtmann” immer aktuell sein willst, dann folge mir auch dort und aktiviere dazu die Glocke. Dann erhältst du immer gleich eine Benachrichtigung, sobald ich etwas neues online stelle.

Beachte diese Einstellungen beim Pinsel

Bevor ich angefangen habe, meinen eigenen Pinsel zu erstellen, sind mir die verschiedenen Zeichenstile erst einmal so richtig bewusst geworden. Den jeweiligen Stil erkennt man meist bereits schon an der Outline. Wenn du nur einmal an Pop art oder Flat Design denkst. Beides hat etwas für sich und Kunden gibt es für die eine art Kunst und für die andere. Du kannst auch verschiedene Kunst kompinieren, um deinen perfekten Pinselstrich für dich zu finden. 

 

Meinen geraden Pinselstrich gibt es für dich kostenlos!

Einfach O,-€ eingeben und dann auf “ich möchte das haben” klicken und schon bekommst du nach Eingabe deiner Mailadresse den Link zum Pinsel zugeschickt. Natürlich kann auch ein anderer Betrag eingegeben werden, solltest du hier mir einen Kaffee oder so spendieren wollen. 

Kommen wir zu deiner Outline!

Wie erstellst du jetzt deinen Pinsel wenn dir meiner nicht reicht oder du noch einen zusätzlichen haben willst? Im Prinzip wählst du dir dazu erst einen ähnlichen Pinsel aus deinen ganzen Vorlagen aus. Wie deiner am Ende ungefähr aussehen sollte und fast die gleichen Merkmale hat. 

Das können die …..

 

  • Größe
  • Form
  • Ende des Pinsels
  • Anfang des Pinsels
  • Druckstärke
  • Textur

sein. Mit den verschiedenen Programmen die so im Umlauf sind, kannst du alles verschieden einstellen und variieren. 

Mein Tipp extra an dich wäre, 

dir hier einen eigenen Ordner für deine Pinsel anzulegen. Denn du zeichnest vielleicht doch auch mal mit einer Füllung oder mit zwei verschiedenen Outline Pinsel. Vielleicht hast du auch noch verschiedene Pinsel für Texturen, wie Papier oder feinen Staub. Wenn du hier immer die gleichen Pinsel auch digital verwendest, werden deine Grafiken auch immer gleich aussehen.  

Ich weiß wie verführerisch es sein kann, wenn so viele kostenlose Pinsel bereits in den meisten Grafikprogrammen vorliegen. Mittlerweile sind sogar in Photoshop und Adobe Illustrator bereits einige vorhanden. Früher musste man sich diese entweder selbst erstellen oder eben einkaufen.  

Was kommt nach der Outline?

Es wird bunt kann ich dir nur sagen. Aber wie findest du genau deine Farbe für dein Projekt und wie kannst du diese dann auch noch passend für dich finden? Das die Farben nicht nur zusammen und zur digitalen Grafik passen, sondern auch die richtige Stimmung ausstrahlen?

Welche Farben würdest du nun für die Katze nehmen?

Machen wir doch einfach einmal einen kleinen Test. Auch wenn das nicht deine Grafik ist, aber welche Farbe würdest du hier nun wählen? Bist du ein Designer der sich an den natürlichen Gegebenheiten hält oder hast du eine blühende Phantasie? Sieht deine Katze in Wirklichkeit genau so aus wie eine Katze eben so aussieht oder ist deine vielleicht grün?

Ich bin gespannt auf dein Ergebnis. Teile es mir doch mit und markiere mich @sandrabredtmann oder #sandrabredtmann bei deinen Beitrag, Post oder was auch immer. Schreibe mir ein Kommentar, denn ich freu mich von dir zu hören. 

Bis bald.

Deine

Unterschrift Sandra Bredtmann Coach für digitale Produkte

 

P.S.: Du kannst mich auch gerne Unterstützen …. mit einem Kaffee oder so.  

Hast du den kostenlosen Pinsel verpasst?

Zum Kostenloser Pinsel 

Follow me....

unterstütze mich....

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.