fbpx

Wenn du deinen Newsletter rocken willst, dann geht das nur so.

Wenn du deinen Newsletter rocken willst, dann geht das nur so!

Alle sprechen beim Newsletter, von DER Liste. Du solltest unbedingt eine haben. Ohne diese bist du aufgeschmissen und hast keine wirklichen Kunden. Wenn wir┬á es einmal logisch betrachten, ist es heute ebenfalls noch so. Denn wer wei├č schon, was die social Media Plattformen alles so f├╝r uns in Zukunft vorgesehen haben? Nat├╝rlich die, die dies betreiben und Geld damit verdienen. Wir haben hier aber kaum Mitspracherecht. Manchmal wird man auch einfach gel├Âscht oder bekommt keine bestimmten Zugriffe. Dann kann man mit der Kundengewinnung und Community Aufbau wieder von vorne beginnen.┬á

Es ist immer noch gut, seine eigene E-Mail Liste zu besitzen!

So rockst du deinen Newsletter! 8 Tipps zu deiner Mailliste Sandra Bredtmann
Wie erweckst du deinen Newsletter wieder zum Leben? Was kannst du deinen Followern an Mails zukommen lassen, damit diese auch deine Interessenten bleiben? Dazu habe ich dir 8 Tipps bereitgestellt, die du gleich umsetzen kannst. Bring deinen Blog und Newsletter weiter. #newslettermarketing #blogger_de

Denn es kann keiner kommen und dir diese wieder wegnehmen und einfach mal den Feed umbauen, damit du seltener erscheinst. Oder dich einfach herausschmei├čen und sagen du h├Ąttest etwas falsch gemacht. Du wirst auch so oft bei deinen Followern angezeigt, wie du m├Âchtest und nicht wie es irgendein System dir vorgibt. Denn du schreibst ja schlie├člich deinen Newsletter und wei├č auch, wann dieser bei deinen Lesern laden bzw. erscheinen soll.

Mit einem gut gemachten E-Mail-Newsletter kann deine Community wachsen, die┬ájeden Tag bereit sind, bei dir einzukaufen. Oder eben dir zu folgen und dich auf deinen Weg zu begleiten, bis sie bereit dazu sind, den n├Ąchsten Schritt zu wagen.

Also was ist dann das Problem?

Du hast bereits eine Menge Zeit in dein kostenloses Geschenk gesetzt. Hast bereits die Anfangsmail und den weiteren Newsletter geschrieben. Aber in der Zwischenzeit hast du deine super Interessenten in der Warteschleife.

Du wei├čt nicht mehr, was du schreiben sollst oder findest nichts mehr interessantes zu deinem Thema. Manchmal steckt man auch bereits selber so tief drinnen, dass man schon nicht mehr wei├č was ansprechend genug ist oder wie man das ganze Wissen mitteilen soll.

Genau dann, steht dein Newsletter still!

Und nun denkst du dir… OMG was sende ich nur den Leuten. Du hast vielleicht Angst, diese mit gef├╝hlten Spam zu ├╝berh├Ąufen. Dem ist aber nicht so!

Wie sollen sie dich und deine Dienstleistung oder Produkte besser kennenlernen, wenn sie nichts von dir h├Âren?

Du kannst ihnen beispielsweise inspirierende Geschichten von dir schicken. Oder ein Geheimnis das bekannt ist, f├╝r deine Abonnenten aufl├Âsen. Du kannst ihnen eine Zusammenfassung deiner letzten Content Beitr├Ąge schicken, denn nicht jeder ist bei dir ├╝berall dabei. Der ein oder andere hatte vielleicht auch genau da, keine Zeit um deinen tollen Content zu lesen.

Oder schreib ihnen von deinem n├Ąchsten Projekt, dass du geplant hast. So sind sie bereits von Anfang an mit dabei und k├Ânnen sogar es beeinflussen, wenn du es willst. Vielen gibst du eine Erleichterung mit, wenn du ├╝ber deine Programme, Tools und Apps sprichst, die du selbst verwendest. Sie sparen sich dadurch sogar Zeit, denn du hast es ja bereits ausprobiert und f├╝r gut befunden. Warum also nicht mit deinen Followern teilen?

Lass deine Email-Liste nicht l├Ąnger h├Ąngen und fang heute noch an, diese wieder aufzuwecken.

Was immer geht, ist ein kleiner Ausblick zu deinem Blogpost. Auch die du bereits vor ein paar Monaten geschrieben hast. Vielleicht hast du hier bereits weiteres Wissen angesammelt und kannst diesen dann gleich bei deinem Blogartikel mit einf├╝gen. Denn nicht alle Leser starten zur gleichen Zeit mit deinem Newsletter.

Du kannst auch Fragen an deine Leser stellen. Wenn du dies mit einem Anreiz verbindest, wirst du auch hier ein paar Antworten erhalten. Wie w├Ąre es denn mit einem kostenlosen 30 min├╝tigen Gespr├Ąch mit dir pers├Ânlich. Hierbei kann nicht nur der Teilnehmer, sondern auch du lernen. Was genau besch├Ąftigt deine Leser und was kannst du davon f├╝r deinen n├Ąchsten Newsletter verwenden?

Willst du mehr erreichen?

Erfahre mehr ├╝ber Mini Einkommensstr├Âme und wie du damit online durchstarten kannst.┬á

Von überall und flexibel arbeiten, wo auch immer du dich gerade befindest. 

Werde dazu einfach ein Teil meiner Mail Liste und erfahre mehr!

Wenn etwas unerwartetes kommt.

Am Anfang hat man meist einen Lead Magneten, damit dadurch die Anzahl der Newsletter Abonnenten steigt. Warum aber nicht auch einmal zwischendurch mit etwas besonderen aufwarten? Wenn niemand Bescheid wei├č, das nun etwas Besonderes von dir kommt. Ist dann nicht die Freude gro├č oder sogar noch gr├Â├čer, als wenn man es vorher wusste?

Genauso, wenn du bei dir einmal hinter den Kulissen zeigst. Wie sieht es bei dir aus? Was machst du sonst noch so? Hast du Hobbys die vielleicht deine Follower auch haben? Oder bist du einfach nur genauso ein Mann oder Frau wie alle anderen auch?

Blog Post und E Mail haben die meisten Aufrufe, wenn....

Sind wir doch einmal ehrlich und schauen auch bei uns selbst. Wann genau schauen wir denn bei anderen auf den Blog oder in die Email? Ist es dann, wenn ich gelangweilt bin oder wenn ich nach Antworten zu meinen Fragen suche?

Wahrscheinlich etwas vom beiden allerdings kommt es dann nat├╝rlich auch noch auf den Bereich an. M├Âchte ich mich pers├Ânlich weiterentwickeln oder einfach nur nach einem coolen Outfit suchen?

Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich immer gern nach Antworten in den verschiedenen Suchmaschinen suche. Dar├╝ber komme ich, dann auf Blogartikel die mich interessieren k├Ânnten und bleibe gegeben Falls h├Ąngen oder eben nicht.┬á

Warum ich dann h├Ąngen bleibe…..

Ist ganz einfach erkl├Ąrt. Finde ich meine Antwort auf meine Frage, schaue ich nat├╝rlich noch weiter, ob mir hier oder da noch ein weiterer Tipp unterkommt. Oder ich bleibe ganz da und trage mich dazu auch in einem Newsletter ein.┬á

Was mir am meisten weiter hilft, sind Anleitungen, wie man was macht. Das hei├čt entweder ein Video oder eben auch eine Schritt f├╝r Schritt Anleitung f├╝r mein n├Ąchstes Projekt oder Vorhaben.┬á

Warum erstellst du f├╝r dein Business nicht auch einmal eine Anleitung und gibst diese sogar als kostenlose PDF deinen Lesern mit? Es muss nicht immer etwas Gro├čes sein. Du musst auch nicht dein gesamtes Wissen in eine Anleitung packen. ├ťberleg doch einmal, was genau hat dir am Anfang enorm weiter geholfen, auch wenn es “nur” eine Worterkl├Ąrung oder eine Anleitung war.┬á

Nimm mich mit und Pin mich auf Pinterest

Es funktioniert ...... Wuhuuuuuuuu

Deine Leser freuen sich nat├╝rlich auch dar├╝ber zu lesen, wenn einmal etwas bei dir funktioniert. Wenn sie sehen, dass es bei dir auch nicht immer perfekt l├Ąuft. Denn wer ist denn schon perfekt? Allerdings kommt man schnell darauf, wenn du nur positiv ├╝ber dich selbst schreibst und deine eigenen H├╝rden nicht aufzeigst. Es macht dich auch noch menschlicher dazu und man kann dich dadurch auch besser kennenlernen.

Vielleicht ist es auch wieder eine L├Âsung die du weiter gibst, die genau in diesem Moment jemand von dir braucht.

Lass deine Leser nicht l├Ąnger h├Ąngen….

Fang am besten gleich damit an und sammle deine Ideen, was du demn├Ąchst alles verwenden kannst. Plane dir deinen Newsletter vor. Wie w├Ąre es denn mit einem kostenlosen Blog Planer, der dir bei der Organisation noch besser helfen kann.

Als kleine ├ťberraschung gibt es von mir sogar 4 Seiten mit Anleitung dazu.

Einfach so f├╝r dich.

Alles, was du dazu machen musst, ist, dich in meinem Newsletter einzutragen. Hier findest du noch jede menge mehr Tipps und Tricks f├╝r dich und dein Business.

Follow me....

unterst├╝tze mich....

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert