a

Lorem ipsum dolor sit amet, conse ctetur adip elit, pellentesque turpis.

Wie werde ich Designer? Kann ich überhaupt Designer werden? Was brauche ich alles um Designer zu werden?

Wie werde ich Designer?

Vor langer Zeit habe ich mir diese Frage schon gestellt. Aber auch “kann ich überhaupt Designer werden?”. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich mir diese Frage wirklich beantworten konnte. Um ehrlich zu sein, ganze 6 Jahre lang. Mein ganzes gesammeltes Wissen und die dazu gesammelten Ergebnisse möchte ich mit euch nun teilen. Es war ein langer Weg bis dahin, der viele Fragen, Nerven und Ausdauer kostet hat. Daher dachte ich mir …. Vielleicht gibt es noch jemanden wie mich da draußen in der digitalen Welt und hat das gleiche Problem wie ich.

Aber wie kam ich nun auf diese Frage “wie werde ich Designer?” 

Wie werde ich Designer? Kann ich überhaupt Designer werden? Was brauche ich alles um Designer zu werden?

Nach der Geburt meiner ersten Tochter stellte sich nicht nur mein ganzes Leben um, sondern ich begann auch mich zu hinterfragen.

  • Wo bin ich jetzt beruflich gelandet und wollte ich da wirklich hin?
    Nach zwei verschiedenen Ausbildungen war ich hinter dem Schreibtisch gelandet …. bei einer großen Versicherung.
  • Macht es mir immer noch spaß wie am Anfang, oder ist es nur Mittel zum Zweck?
    Spaß irgendwie schon aber nicht erfüllend.
  • Ist es das wirklich was ich will?
    Eigentlich wollte ich immer zeichnen, basteln oder irgendwie kreativ sein …. nur wie?

Was ich auf jeden Fall wusste war, ich will mehr. Aber was genau? Irgendetwas kreatives sollte es sein. Etwas machen, was es vorher nicht gab. Irgendetwas designen oder entwerfen und es dann verkaufen um die Erfüllung bei der Arbeit zu haben und davon leben zu können. Dazu kam dann die Frage

“Wie werde ich Designer?”

Bei dieser einen Frage blieb es natürlich nicht. Ich, mittlerweile als Fragebär im Internet mutiert nach all den Jahren, hatte natürlich noch eine menge mehr Fragen im petto.

  • Brauche ich dazu eine Ausbildung?
  • Wie kann ich Designer werden?
  • Welche Vorkenntnisse brauche ich dazu?
  • Muss ich dazu überhaupt etwas können?

und natürlich noch viele Fragen mehr. 

Aber nach all den Jahren kann ich euch jetzt sagen …. “Ja ich bin freie Illustratorin geworden”

Wie werde ich Designer? Kann ich überhaupt Designer werden? Was brauche ich alles um Designer zu werden?

Jetzt kommt bestimmt die Frage von euch “Hä … ich dachte es geht hier um Designer?” 

Genau das ist es ….. ich bin etwas geworden, wofür man keine Ausbildung in Deutschland braucht. Wenn man die Fähigkeit in sich hat und genug Kraft und Willen es auch zu schaffen, kann man auch hier bei uns vom Tellerwäscher zum Millionär werden. Ok … Ok…. jetzt etwas groß gesprochen, aber ihr wisst was ich meine. Man braucht nur einen Zündfunken der überspringt um endlich in die Gänge zu kommen. 

Man braucht keine Ausbildung oder spezielles Diplom um ein Designer zu werden. Man muss noch nicht einmal zeichnen können um kreativ zu sein. Klar gibt es Berufe die dies mit Diplom auch beinhalten. Aber jeder darf sich Designer nennen ohne einen bestimmten Abschluss zu haben. Ich bin um genau zu sein, eine freie Illustratorin die gerne designt, bloggt und coacht. Für all diese Bezeichnungen benötigt man keine Ausbildung. Man kann auch wie ich, zum Quereinsteiger werden.

Kein Mensch fragt nach, wo du deine Kreativität gelernt hast. Selbst die, die dafür in die Schule gegangen sind oder ein Fernstudium dazu gemacht haben, müssen zugeben, ihre Kreativität nicht in der Schule erhalten zu haben. Diese besassen sie bereits schon vorher.

Mal ganz ehrlich …. seit wann bist du kreativ gewesen?

Lass mich raten … als Kind habe ich schon immer gerne oder mit Leidenschaft gezeichnet/gebastelt/genäht/gestrickt oder was es eben sonst noch so gibt. Früher gab es nur nicht die Möglichkeiten wie heute. Früher konnte man nicht über das Internet seine werke bei Dawanda, etsy  und co verkaufen. Es gab ja noch nicht mal wirklich ein Internet für uns. 

Aber jetzt haben wir die Möglichkeit all das zu werden, was man will. Auch wenn es erstmal nebenher ist um sich entscheiden zu können ob man es wirklich will. Stell dir also die Frage zuerst …..

Was willst du wirklich tun?

War es immer schon dein Traum schöne Karten zu erstellen auch wenn du nicht zeichnen kannst? …… kein Problem
War es immer schon dein Traum genau so wie die anderen zu Lettern und daraus schöne Sachen zu machen? ….. kein Problem
Weißt du nicht wie du anfangen sollst? …. kein Problem

So hat es auch bei mir angefangen.

Der große Schritt mit meiner alten Arbeit ab zu schließen, meine ganzen Ausbildungen wie Versicherungsfachwirt, Arzthelferin und Ausbilderin an den Nagel zu hängen und sich komplett selbstständig zu machen, kam erst nach meiner zweiten Tochter. 

Denke also bei deinem Neustart daran, was alles wichtig ist ….. musst du dich anmelden als Gewerbe oder Freiberufler oder willst du es lieber erstmal privat halten? …. Zumindest solltest du dir überlegen einen Blog (z.B. von blogspot oder wordpress) zu schreiben, um über deine Werke zu berichten. Dazu wäre natürlich auch eine Homepage schick mit ein paar Ausschnitten deiner Produkte darauf. So kannst du schon einmal prüfen, wie deine Werke bei all den anderen ankommen oder was man evtl noch verbessern kann. Eine Facebookseite und noch viele weitere Sachen solltest du dann auch irgendwann mal haben.

Aber am Anfang steht immer noch dein Produkt oder dein Werk. Das kann auch für den Anfang erstmal für den Geburtstag deiner Kinder oder dich selbst sein. Hier gibt es eine Menge Möglichkeiten, wie du dich hier verwirklichen kannst. Gestalte die Einladungskarte, die Tischdekoration, die Wimpel oder Banner über der Tür. Du kannst sogar dein eigenes Spiel dazu kreieren. Ein T-shirt für die Gäste kann man auch gestallten. Es gibt so viele Sachen die du machen kannst. Ein paar Ideen und Anregungen dazu habe ich dir auf meinen Pinterest Boards zusammen gesammelt. Hier findest du Ideen für den Kindergeburtstag oder für die Feier für Erwachsene.

Aber nun genug geschrieben. Starte am besten jetzt gleich. 

Comments
  • Birgit P. Februar 16, 2018 8:43 am

    Ich spiele ja auch mit dem Gedanken, mich als Illustratorin selbstständig zu machen. Deshalb vielen Dank für deinen schönen Blogeintrag, du machst mir Mut.

    Wie lange hat es denn gedauert, bis du von deinen Illustrationen leben konntest? Eine Durststrecke gab es doch sicher am Anfang, oder?

    Reply
Post a Comment