Was ist POD Print on Demand und wie kannst du es für dich und dein Business nutzen

Mit Print on Demand ist eine Dienstleistung gemeint, die es dir ermöglicht, deine Designs auf Produkten zu verkaufen, ohne diese vorab auf Maße zu bestellen. Stell dir einfach einmal vor, du hast eine Grafik von einem Designer oder eine eigene erstellt. Diese möchtest du nun auf verschiedenen Produkten sehen und verkaufen. Du reichst deine Grafik bei einem Print on Demand Unternehmen ein und diese drucken es dann auf verschiedene Produkte. Wie beispielsweise T-Shirt, Tassen, Poster usw.

Das tolle dabei ist, du musst nicht alle Produkte kaufen oder bestellen. Sondern diese werden erst nach Bestellung vom Kunden wirklich erst erstellt. Das heißt, du hast erstmal keine Zusatzkosten, keinen Zusatzaufwand wie Versand, um den du dich kümmern musst und kannst in Ruhe loslegen.

Sobald zwischen dir und dem Print on Demand Unternehmen eine Verbindung besteht, kannst du loslegen. Manchmal brauchst du dann noch zusätzlich eine weitere Plattform, um dann deine Produkte verkaufen zu können. Hier ist es allerdings dann nur doch für dich die Fragen, wen du davon genau nimmst. Denn mit einem Klick oder auch zwei sind diese dann gleich verbunden.

Bullet Journal 2 ausdrucken und aufkleben Sandra Bredtmann

Mit einem ausdruckbaren Bullet Journal kannst du dir auch eine Menge Zeit sparen. Glücklich und organisiert deinen Tagesplaner so einplanen wie du willst und es brauchst. Mit deinen Terminen, ToDo Listen, social Media Strategie oder was du eben noch so alles eintragen möchtest, was dir wichtig ist.

Newsletter rock deine mail liste Sandra Bredtmann

Wenn du deinen Newsletter rocken willst, dann geht das nur so! Alle sprechen beim Newsletter, von DER Liste. Du solltest unbedingt eine haben. Ohne diese bist du aufgeschmissen und hast keine wirklichen Kunden. Wenn wir  es einmal logisch betrachten, ist es heute ebenfalls noch so. Denn wer weiß schon, was die social Media Plattformen alles …

Wenn du deinen Newsletter rocken willst, dann geht das nur so. Weiterlesen »

5 Wege um mit einer Grafik online Geld zu verdienen B1

Mit einer Grafik deine Einkommensströme verbessern, wäre das nicht toll? Wie du mit nur einer Grafik mehr aus deinem Einkommensstrom machst.

digitale Produkte verkaufen entwickeln ideen finden Sandra Bredtmann

Digitale Produkte werden einmalig erstellt, um damit auf lange Zeit einen dauerhaften Geldeingang zu haben. Du kannst digitale Produkte so oft verkaufen wie du möchtest. Denn sie zählen auch zum passiven Einkommen. Unterschätze allerdings nicht die Arbeitszeit, die hier dahinter steckt. Digitale Produkte müssen auch erstmal erstellt und die passende Zielgruppe dazu gefunden werden. Hast du beides, dann gibst du nur noch dein Wissen weiter oder erstellst etwas Kreatives und schon kann der Verkauf losgehen.